Potenzmittel legal online kaufen – So geht’s in Deutschland

Noch vor 10-15 Jahren waren Potenzmittel nur in den ortsansässigen Apotheken und mit Rezept erhältlich. Der Gang dorthin kostete die meisten Männer einiges an Überwindung. Doch heutzutage hat sich glücklicherweise viel getan, denn es gibt auch für Betroffene in Deutschland keine Einschränkungen mehr beim Online-Kauf von Potenzmittel. Präparate wie Viagra oder Cialis können nun über englische oder niederländische Online-Apotheken (wie z. B. 121doc oder GoSpring) bestellt werden, ohne dabei einen Arzt oder eine Apotheke aufsuchen zu müssen.

Potenzmittel bei lizenzierten Online Kliniken und Online ApothekenOnlineApotheken und Kliniken

Seit dem Brexit-Abkommen zwischen der europäischen Union und Großbritannien wurde vieles auf wirtschaftlicher Ebene geändert. Patienten können sowohl in Großbritannien als auch in den Niederlanden rezeptpflichtige Medikamente, wie Viagra, Cialis und Co. ohne bereits vorliegendes Rezept online bestellen. Vor einer solchen Bestellung muss jedoch ein Arzt den Gesundheitszustand des Patienten aufnehmen und eine Beurteilung treffen, ob das rezeptpflichtige Medikament geeignet ist und bedenkenlos an den Patienten versendet werden kann. In Deutschland ist der Versand von rezeptpflichtigen Mitteln nur legal, wenn Patienten – dank der sogenannten EU-Patientenmobilitätsrichtlinie – der Versandapotheke ein gültiges Rezept von einem Arzt vorlegen können. Es ist aber zu beachten, dass eine Ferndiagnose per Online-Fragebogen in Deutschland nicht legal ist und dass die Ärzte gegen ihre Berufsordnung verstoßen würden.

Als EU-Bürger haben auch Sie aufgrund der freien Arztwahl die Möglichkeit, die Dienstleistung (bei z. B. 121doc) legal in Anspruch zu nehmen.

So bestellen Sie Potenzmittel & Co. online

  • Erstellen Sie sich einen Konto auf einer Online-Klinik in England oder in den Niederlanden
  • Füllen Sie den Multiple-Choice Fragebogen aus, nachdem Sie sich eingeloggt haben
  • Fertig! Nun prüft ein zugelassener Arzt Ihre Angaben und entscheidet, ob Sie die körperlichen Voraussetzungen haben, um Potenzmittel zu nehmen. Im Schnitt dauert die Prüfung Ihrer Daten ca. 1 – 2 Tage. Sobald der Arzt sein „Zusage“ erteilt hat, schickt die Online-Apotheke das benötigte Potenzmittel per UPS in einer diskreten Verpackung direkt zu Ihnen nach Hause.

UPDATE: Potenzmittel aus Großbritannien online bestellen

Bis heute ist die Frage noch offen, obwohl Großbritannien schon längst aus der EU raus ist, wie mit Medikamentenlieferungen aus England umgegangen werden muss. Bis dato weiß noch keiner genau, ob die sogenannte EU-Patientenmobilitätsrichtlinie noch gilt und ob EU-Bürger nach wie vor bestimmte Medikamente, wie Viagra & Co. online bestellen und in Deutschland ohne Probleme einführen dürfen. Denn nach dem Brexit könnte England als Drittstaat behandelt werden, sofern die Verhandlungen zur Aufnahme zum EWR-Wirtschaftsraum scheitert. Dann würde es gemäß § 72 AMG für Endverbraucher grundsätzlich verboten sein Medikamente online aus England zu beziehen.

Fazit

Rezeptfrei Potenzmittel zu beziehen, ist bei im Ausland ansässigen Online-Apotheken grundsätzlich möglich. Die EU-Gesetze sind bis Ende 2020 weiter gültig, aber ob diese auch die Medikamente und Potenzmittel von Online-Apotheken und Online-Kliniken, wie 121doc aus England miteinbezieht, bleibt erstmal ungewiss. Deshalb sollten Sie erstmal auf Online-Apotheken aus EU-Mitgliedsstaaten, wie den Niederlanden, zurückgreifen.

Quellen und weitere Literatur

  • https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/gesundheitspolitik-verbot-von-rabatten-bei-online-apotheken-spahns-gesetz-steht-auf-der-kippe/24350486.html?ticket=ST-4339707-kguQs4dUkdHGgxV3rQKh-ap5
  • https://www.focus.de/gesundheit/arzt-klinik/die-richtige-apotheke-finden-5-merkmale-helfen-bei-der-suche_id_10472399.html
  • https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2019/04/05/apotheken-fachkreis-fuehrt-marketing-portal-ein
  • https://www.wbs-law.de/it-und-internet-recht/viagra-online-aus-england-bestellen-ist-das-legal-23460/
  • https://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/internationale-gesundheitspolitik/brexit.html
Note

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top