ED-Store Erfahrungsbericht 2020

Im heutigen raschen Entwicklung der möglichen Technologien, daruntrer das Online-Einkaufen, kommen immer mehr Online-Apotheken und Online-Kliniken ins Spiel und mehr Leute suchen nach irgendwelchen Informationen über gefundenen Internertseiten. Hier stellen wir Ihnen einen Erfahrungsbericht über die Online Apotheke EDexpert bisher EDstore (EDpille) dar.

Arzneimittel über edstore.de online kaufen – Ist dies überhaupt legal?

EDexpert OnlineApotheke

Viele Patienten holen sich ihre Arzneimittel gerne bequem und diskret über das Internet. Gerade wenn es um intime Produkte in Sachen Gesundheit und Verhütung geht, nutzen immer mehr Menschen die Vorteile von Versandapotheken. Doch Arzneimitteln wie Viagra sind verschreibungspflichtig, sodass Sie dafür ein Rezept von einem Arzt benötigen.

Wenn man „Viagra kaufen“ in Google eintippt oder nach anderen Potenzmitteln sucht, taucht die Webseite „ed-store.de“ auch auf der ersten Seite von Google auf. Man geht automatisch davon aus, dass diese Seite eine der besten „hochbewerteten“ Arzneimittel-Shops ist, denen man vertrauen könnte. Nähert man sich jedoch diesen Shops über Bewertungsportale, lässt sich schnell erkennen, dass viele davon nicht empfehlenswert sind. Darunter „edstore.de“, die sich seit ca. 2 Jahren auf dem Markt etabliert haben.

Online-Kliniken in Deutschland – Legal?

EDexpert Online Klinik

Telemedizin ist für in Deutschland ansässige Ärzte noch verboten. Jedoch steht Ihnen als EU-Bürger das Recht zur freien Arztwahl zu, sodass Sie Online-Kliniken in der EU nutzen können, um sich ein Rezept ausstellen zu lassen. Online-Apotheken arbeiten dafür mit registrierten und zuverlässigen Ärzten zusammen. Diese unterziehen Sie einer Online-Konsultation.

Nach erfolgter Abklärung wird Ihnen das gewünschte Rezept dann ausgestellt. Eine angeschlossene Versandapotheke wird Ihnen das gewünschte und benötigte Medikament dann umgehend und diskret verpackt an Ihre Wunschadresse versendet. So sollte eine rechtskonforme Bestellung bei Online-Apotheken für rezeptpflichtige Medikamente aussehen.

Jedoch gibt es auch schwarze Schafe unter den Online-Apotheken, die rezeptpflichtige Medikamente auch frei verkaufen. Sollten Sie dort bestellen, werden Sie Ihre Ware und Ihr Geld nie wieder sehen. Zudem laufen Sie auch Gefahr gefälschte oder abgelaufene Medikamente zu beziehen und machen sich damit sogar strafbar und gefährden Ihre Gesundheit.

Wir geben Ihnen nachfolgend wichtige Hinweise, wann Ihnen eine Online-Klinik bzw. Apotheke verdächtig vorkommen sollte und ob Sie edstore.de vertrauen können.

Merkmale verdächtiger Webseiten erkennen?

Im Internet tauchen immer wieder neue Webseiten als BetrugShops auf. Dazu zählt auch die Webseite ed-store.de. Wir erklären, woran Sie erkennen, dass es sich dabei um kein seriöses Unternehmen handelt. Wir haben die häufigsten Merkmale unseriöser und illegaler Webseiten für Sie zusammengefasst:

  • 1. Rezeptpflichtige Medikamente frei verkäuflich
  • 2. Kein Impressum:
  • 3. Nur Vorauszahlung
  • 4. Kein Gütesiegel zu finden
  • 6. Schlechte und warnenden Erfahrungen anderer Nutzer

Was steckt hinter der EDstore?

Wenn Sie auf EDstore unterwegs sind, ist schnell zu erkennen, dass auf der Website kein Impressum zu finden ist. Unter „Kontakte“ ist zwar die Adresse „Knesebeckstraße 62/63, 0623 Berlin“ angegeben. Doch es lässt sich schnell im Internet aufdecken, dass es sich dabei um ein virtuelles Büro handelt. Jeder kann sich unter der Adresse einkaufen und erhält diese Geschäftsadresse, eine Telefonnummer und eine örtliche Telefonnummer.

Damit soll den vermeintlichen Kunden vorgespielt werden, dass sich das Unternehmen in Berlin befindet, was aber nicht der Fall ist. Die angegeben Telefonnumer 022198257810 führt auch zu einer anderen unseriösen Online-Apotheke, nämlich www.deutschepharma.shop, die ebenfalls rezeptpflichtige Medikamente frei vertreibt und vor der zu warnen ist.

Neben Generika vertreibt EDstore auch nach eigenen Angaben Markenmedikamente von Pfizer, Bayer und LIDA und weisen extra darau hin, dass alles rezeptfrei verkauft wird. Dies Reicht aus, um vor EDstore zu warnen und diese Online-Apotheke als unseriös und illegal arbeitend einzustufen. Lässt sich auch erkennen, dass der Betreiber öfter seine Domain verändert. So lautete dieses früher z.B. auch schon EDpille anstatt EDstore.

EDexpert OnlineApotheken

Ein weiteres Indiz das EDstor unseriöse ist, erkennt man daran, dass auch das europäische Fernabsatzlogo nicht zu finden ist. So lässt sich das Unternehmen auch nicht den Datenbanken der europäischen Regierungsbehörden wiederfinden, obwohl es Webseiten in Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien, Schweden, Portugal, der Niederlande und Großbritannien betreibt.

Zudem vertreibt EDstore Produkte wie „Kamagra Oral Jelly“, welches ein indisches Sildenafil- Generikum ist und in Deutschland keine Zulassung besitzt.

Keine Kundenerfahrungen zu edstore.de

Über edstore.de lassen sich sowohl im deutschsprachigen als auch im englischen Raum keine Kundenerfahrungen auf unabhängigen Bewertungsportalen finden. Dies ist einerseits gut, da wenige Verbraucher auf diese unseriöse Online-Apotheke hereinzufallen scheinen.

EDstore.de ist eine Website vor der eindringlich zu warnen ist. Bei einer möglichen Bestellung, werden Sie wahrscheinlich nie Ihre Ware erhalten oder minderwertige bzw. gesundheitsschädliche Produkte bekommen.

Wenn Sie diskret Arzneimittel online bestellen wollen, dann wenden Sie sich an eine bewährte Online-Klinik bzw. –Apotheke, bei denen Sie zwar etwas mehr Geld für die jeweiligen Mittel bezahlen, aber sicher sein können, dass alle rechtlichen Vorgaben eingehalten werden und Sie qualitativ hochwertige Produkte beziehen.

Quelle und weitere Literatur zum Lesen

https://www.dimdi.de/dynamic/de/arzneimittel/versandhandel/
https://www.tellows.de/num/022198257810
https://www.werhatangerufen.com/022198257810
https://www.top-apotheke.com/impressum.html

 

Note

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top